Was macht ArbeiterKind.de?

Was macht ArbeiterKind.de?

Wir ermutigen Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu, als erste in ihrer Familie zu studieren. 6.000 Ehrenamtliche engagierten sich bundesweit in 75 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen, um Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeit eines Studiums zu informieren und sie auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg zu unterstützen. Unsere Ehrenamtlichen sind größtenteils selbst Studierende oder AkademikerInnen der ersten Generation und berichten aus eigener Erfahrung über ihren Bildungsaufstieg und ermutigen als persönliches Vorbild.

Weiterlesen
Unterstützung für dich

Unterstützung für dich

Du bist unsicher, ob ein Studium das Richtige für dich ist? Du fragst dich ob du ein Studium schaffen und wie du es finanzieren kannst? Du fühlst dich an der Hochschule fehl am Platz? Bei diesen und anderen Fragen und Sorgen unterstützen wir dich sehr gerne. Wir sind größtenteils selbst die Ersten an der Hochschule und kennen deine Situation aus eigener Erfahrung.

Weiterlesen
Unterstützung in deiner Region

Unterstützung in deiner Region

Nimm Kontakt zur nächsten ArbeiterKind.de-Gruppe in deiner Nähe auf. Unsere Ehrenamtlichen engagieren sich deutschlandweit in 75 Orten. Sie freuen sich darauf, dich kennen zu lernen und zu unterstützten. Geh einfach zum nächsten Treffen der Gruppe oder schreib eine E-Mail. Wie du deine ArbeiterKind.de-Gruppe findest, erfährst du hier ...

Weiterlesen
Stipendien

Stipendien

Deine Chancen auf ein Stipendium sind viel besser als du vielleicht denkst. Denn Spitzennoten sind dafür keine Voraussetzung. Vielmehr zählt dein Engagement für andere, egal ob im Verein oder privat. Wir zeigen dir wie es geht, von der Bewerbung bis zum Auswahlgespräch, und wieviel mehr du als StipendiatIn bekommst. Und wir helfen dir, den für dich richtigen Stipendiengeber zu finden.

Weiterlesen
Slide zurückSlide vor
Gruppenfoto von unserem Schulvortrag an der Käthe-Kollwitz-Schule. Im Hintergrund läuft unsere Präsenation und vor der Bühne lächeln alle in die Kamera. (Foto: ArbeiterKind.de)

Unternehmen unterstützen Engagement bei ArbeiterKind.de

Jüngst hat unsere ArbeiterKind.de-Gruppe Frankfurt am Main an der Käthe-Kollwitz-Schule, einer Integrierten Gesamtschule in Langenselbold, alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen rund um Wege ins Studium informiert. Zu den Berufsorientierungstagen in der ländlichen Region im hessischen Kinzigtal zwischen Gelnhausen und Hanau hatte ArbeiterKind.de eine ganz besondere Geschichte im Gepäck. Weiter …

Gruppen am Menschen, die konzentriert in eine Richtung schauen. Die Kamera fängt nur die Zuschauer ein. (Foto. ArbeiterKind.de)

Veranstaltungen rund um den ArbeiterKind.de-Geburtstag

ArbeiterKind.de feiert 2018 den 10. Geburtstag! Darauf sind wir stolz und möchten uns gemeinsam mit Mentorinnen, Mentoren und allen Interessierten freuen. Es gibt darum sieben Regionaltreffen, die bunt verteilt in Deutschland stattfinden werden. Premiere! Mit dabei sind u.a. Nürnberg, Kaiserslautern, Essen, Karlsruhe, Gießen und Hildesheim. Im Herbst folgen Bayern und Ostdeutschland. Weiter …

Ausschnitt aus dem Videobeitrag: Jimmy Shepherd schaut in die Kamera

"Wie Bildung dein Leben verändern kann, wenn du am Ball bleibst“

Jimmy Shepherd hat eine außergewöhnliche Bildungsgeschichte. Ohne einen Hochschulabschluss arbeitet er heute als Senior Spezialist in der Lern- und Entwicklungsabteilung von FedEx Express Europa. Seine Anstrengungen und Disziplin, ein unterstützendes Umfeld sowie seine Leidenschaft und Neugier fürs Lernen haben ihn dorthin gebracht. Weiter ...

Bildschirmfoto der Internetseite www.ersteanderuni.de

BildungsaufsteigerInnen machen Mut zum Studium

„Erste an der Uni“ heißt unsere Videokampagne! In kurzen Beiträgen erzählen BildungsaufsteigerInnen über ihren Weg ins Studium. Mit dabei sind Mentorinnen und Mentoren, Mitglieder aus dem ArbeiterKind.de-Team, aber auch eine Reihe von PolitikerInnen oder prominenten Vorbildern. Sie alle erzählen ihre Geschichte, um anderen Mut zum Studium zu machen. Wir freuen uns über weitere Vorbilder!  Weiter ...